Was ist Erfolg und wie stellst du fest, dass du ihn hast?

Viele Menschen möchten Erfolg im Leben haben. Doch was ist eigentlich Erfolg und wie stellst du fest, dass du ihn hast?

Es gibt keine allgemeine objektive Betrachtung, was Erfolg eigentlich ist. Erfolg ist für jeden Menschen anders. Es hängt davon ab, was du erreichen willst, deinen Startbedingungen und dem Umfeld. Aber eins ist definitiv klar, wenn du der Definition eines anderen folgst, wirst du keinen Erfolg haben und vermutlich sehr unglücklich werden.

Das Thema ist allerdings tiefgründiger als man, das in ein paar Sätzen zusammen fassen kann. Daher gehe ich in den folgenden Abschnitten näher darauf ein.

Was ist Erfolg?

Wörter haben so ihre Tücken. Sie haben eine offizielle Bedeutung und leider auch pro Mensch wieder einen eigene.

Warum?

Ganz einfach, weil jeder wieder leicht etwas anderes darunter versteht. Und natürlich ist für einen selber das total offensichtlich, nur für die anderen halt nicht. Leider führt das dann zu Missverständnissen.

Also, prüfen wir doch erstmal, wie der Duden Erfolg definiert.

positives Ergebnis einer Bemühung; Eintreten einer beabsichtigten, erstrebten Wirkung

Wir brauchen also ein positives Ergebnis und wir müssen uns bemühen oder es muss nur das Ergebnis sein, das wir wollten.

Eigentlich ziemlich eindeutig und dennoch gibt es immer wieder unterschiedliche Ansichten. Warum?

Weil wir alle Menschen sind und jeder seine eigene Vorstellung davon hat, was Erfolg ist.

Für den einen ist es die Millionen auf dem Konto. Für den anderen müssen es schon mindestens 10 Millionen sein oder man braucht ein dickes Haus, die Yacht oder den zweiten Lamborghini in der Garage. Jemand anders hingegen will “finanziell frei sein”. Doch, was genau dies immer bedeutet ist für jeden unterschiedlich.

Denn jeder von uns hat andere Vorstellungen, Erwartungen, Start- und Rahmenbedingungen.

Ist Erfolg gleich Erfolg?

Erfolge miteinander zu vergleichen bringt einem nichts. Wir sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Vorstellungen und Bedingungen. Also, warum sich mit dem Erfolg anderer messen oder deren Definition folgen?

Besonders, wenn es um Erfolg im Beruf oder der finanziellen Freiheit geht, brauchst du eine klare Vorstellung, was genau es für dich bedeutet.

Hast du die nicht, folgst du der Definition von jemand anders ohne zu wissen, ob es die Richtige für dich ist. Und offen gesagt auch, ohne zu wissen, was der andere darunter genau versteht. Möglicherweise weiß der das nämlich selber nicht.

Und selbst, wenn du es weißt, kann es dir passieren, das der Erfolg zu hochgesetzt wird und überhaupt nicht für dich passen. Und damit ist der Frust vorgezeichnet.

Die Millionen auf dem Konto ist für viele das Ziel. Aber es gibt Menschen, die haben andere Lebensumstände und für die ist es schon ein Erfolg überhaupt morgens aus dem Bett zu kommen. Mag für dich jetzt übertrieben klingen, ist es aber nicht. Unterhalte dich mal mit jemanden der an Depressionen leidet.

Jetzt erzähl dem mal er ist nicht erfolgreich, ohne ihm deine Definition zu verraten. Wie würde es dir da gehen?

Die Latte ist nicht für alle gleich

Petra und Uwe verstehen doch das gleiche unter ihrem Erfolg. Beide glauben sie sind erfolgreich, wenn sie eine Million Euro auf dem Konto haben.

Nur Petra hat bessere Startbedingungen durch ein gutes und betuchtes Elternhaus und schafft es irgendwann. Gut für sie. Gratulation.

Bei Uwe sieht das anders aus. Sozialgegend mit entsprechendem Umfeld und co sorgen nicht für gute Start- und Rahmenbedingungen. Aber er arbeitet sich hoch und schafft sogar eine halbe Millionen auf das Konto.

Nach ihrer beiden Definition wäre Petra erfolgreich, Uwe nicht. Doch stimmt das? Und vor allem, was macht es mit Uwe?

Die einheitliche Messlatte für beide ist schön, aber sie haben ihre Startbedingungen vergessen. Besonders Uwe. Der könnte nämlich sehr glücklich über seinen Erfolg sein.

Unser Leben sind unterschiedlich und wir haben alle andere Bedingungen. Berücksichtige das bei deiner Definition von Erfolg. Es muss für dich passen, ansonsten wirst du unglücklich, wenn du anderer Leute Erfolg willst, aber ganz anders beginnst.

Wie du erfolgreich wirst

Bestimme deine Bedeutung von Erfolg

Du kannst nur erfolgreich sein, wenn du genau weißt was Erfolg für dich bedeutet. Wie willst du ansonsten feststellen können, ob du ihn erreicht hast oder nicht?

Mache es wirklich so konkret, wie möglich und kläre für dich auch, welche Gründe dahinterstecken.

Zum Beispiel, wenn du die eine Million erreichen willst, frage dich, warum du die brauchst. Warum ist das Erfolg für dich? Was machst du dann? Wofür brauchst du die?

Häufig kommen dabei ganz andere Punkte hoch, die eigentlich der Erfolg sind. Vielleicht willst du die Millionen eigentlich gar nicht. Du möchtest lieber in Ruhe am Strand leben. Wo ist dir fast egal.

Würdest du aber die eine Million weiterhin als deinen Erfolg sehen, wärst du vermutlich trotzdem unglücklich, auch wenn du Millionär bist, aber im Pott lebst. Oder zumindest kein Strand weit und breit zu sehen. Ob du dann auch überhaupt noch Zeit für den Strand hast, steht auf einem anderen Blatt.

Nimm dir Zeit dafür und bestimme deinen Erfolg und wie du merkst, dass du ihn erreicht hast.

Hinweis

Manchmal ist es nicht eindeutig, ob eine Vorstellung oder Ansicht wirklich unsere ist oder ob wir die nicht doch von irgendwoher übernommen haben. Wie du das erkennen kannst, erfährst du in einem anderen Artikel.

Latte hoch setzen, aber mit weniger auch glücklich sein

Die Messlatten jetzt für alle runtersetzen ist für mich unsinnig. Besser ist es sich nur seine eigenen persönlichen Messlatten zu setzen. Die der anderen können wir ignorieren. Denn unser größter Gegner sind eh wir selber. Und mit uns sollten wir uns auch nur messen. Alles andere macht unglücklich.

Da wir aber meist etwas erreichen wollen, gerne auch großes, sollten wir die Messlatte nicht zu niedrig ansetzten.

Es ist besser eine hohe Latte nicht zu schaffen und dann dennoch erfolgreich zu sein, als sich die Messlatte zu niedrig zu setzen und sich dann nicht über seinen Erfolg freuen zu können.

Das Zauberwort aus der Dudendefinition ist bemühen.

Wenn wir uns nicht bemühen, also anstrengen, müssen, dass ist jeder Erfolg sinnlos. Wir können uns einfach nicht drüber freuen.

“Shoot for the moon. Even if you miss it you will land among the stars.” —Les Brown

Leg die Latte hoch, steckt deine Energie rein und selbst, wenn du nicht drüber kommst, bist du weitergekommen als ohne. Und hast dennoch Erfolg!

Fazit

Folge deinem Verständnis und du kannst deinen Erfolg erreichen. Folgst du anderen, führt das in der Regel zu Frust und Unzufriedenheit, auch wenn du ihn sogar erreichst.

Mach dein Ding. Es geht schließlich um dein Leben!

Lebst Du Dein Potential?

Finde es heraus mit Deinem kostenloses Analysegespräch

Erfahre mehr

Läuft dein Leben rund?

Mach den Test

Meditation macht den Kopf frei

Erfahre mehr

Finde die Power für dein neues Leben!

finde dein warum buchcover mit Link zum Buch

Lebe Dein Potential!

Tipps rund ums Mindset und einem besseren Umgang mit unseren Gedanken.

Wöchentliche Unregelmäßig, kurze E-Mail rund ums Mindset.

Kein Spam, kein Bullshit, keine doofen Salespitches. Versprochen!

Ich verstehe und bestätige die Datenschutzbestimmungen